Video

Heftpräsentation mit Daniel Fuchs und Frido Wenten

Daniel Fuchs und Frido Wenten streichen die wichtigsten Punkte des neuen JEPs "China: Capitalist Expansion in the Xi Era" sowie "China: Developmental Models and Environmental Governance" heraus.

 

 

 

Daniel Fuchs ist Fellow in Forschung und Lehre am Institut für
Asien- und Afrikastudien an der Humboldt-Universität zu Berlin. In seiner Doktorarbeit, geschrieben an der SOAS (Universität London), untersuchte er die Merkmale der Arbeitsunruhen von MigrantInnen und der damit verbundenen Reaktionen des Staates im Kontext Südwestchina. Seine Forschungsinteressen umfassen Migration und Arbeitsbeziehungen in China, Staat und ArbeiterInnen im globalen Süden, materialistische Staatstheorie sowie Politische Ökonomie und Entwicklung.

 

Frido Wenten ist Assistenzprofessor am Management Department der London School of Economics and Political Science (LSE) und Teil der Fakultätsgruppe "Faculty Group for Employment Relations and Human Resource Management". Seine Forschung konzentriert sich unter anderem auf Arbeitsbeziehungen in der globalen Autoindustries sowie Industriepolitik und Arbeit in den Schwellenländern.
Seinen Doktoritel erhielt er in Entwicklungsstudien von der School of Oriental and
African Studies (SOAS). Forschungsschwerpunkt seiner Doktorarbeit war die Rolle der ArbeitnehmerInnenvertretung in der Automobilindustrie in China und Mexiko.

 

Nähere Infos zum Themenschwerpunkt:

 

JEP 2019-4: China: Capitalist Expansion in the Xi Era.

 

JEP 2020-1: China: Developmental Models and Environmental Governance

Contact
Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik
an den österreichischen Universitäten
Sensengasse 3
1090 Vienna, Austria

T +43 1 317 40 17
E office@mattersburgerkreis.at
Subscribe to our Newsletter
© 2015 Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik an den österreichischen Universitäten | Impressum
Display: