Freitag 22. Februar 2019

Kapitalistische Entwicklung in Nord und Süd. Handel, Geld, Arbeit, Staat.

Wien: Mandelbaum 2007, 300 Seiten, ISBN 3-85476-239-3
Band 9

Verschiedene Entwicklungswege, deren Ursachen und Konsequenzen stehen im Vordergrund dieses Bandes, in dem globalen entwicklungsökonomischen Fragen anhand theoretischer und empirischer Analysen nachgegangen wird. Die einzelnen Beiträge orientieren sich an zentralen strukturellen Formen kapitalistischer Ökonomien. Das Buch verbindet damit unterschiedliche kritische Zugänge zur Analyse der ökonomischen Entwicklung in Nord und Süd. Der Bogen der Analyse reicht dabei vom Zusammenhang zwischen Direktinvestitionen, Außenhandel, Verschuldung und Entwicklung, Finanzkrisen und Verteilung bis zur Rolle des Staates. Neben der Analyse sich wandelnder Strukturen wird auch die Rolle entwicklungsrelevanter Akteure untersucht.

 

 

 

Band kaufen

Inhalt

 

Joachim Becker, Karin Fischer, Karen Imhof, Johannes Jäger, Cornelia Staritz
Einleitung: Variationen kapitalistischer Entwicklung

Luis Bértola
Lateinamerika in Zeiten der Globalisierung

Oliver Schwank
Handel und Entwicklung - Entwicklungsprozesse in historischer Perspektive in Abhängigkeit von der Eingliederung in das internationale Handelsregime

Karin Fischer, Christof Parnreiter
Globale Güterketten und Produktionsnetzwerke - ein nicht staatszentrierter Ansatz für die Entwicklungsökonomie

Christian Zeller
Direktinvestitionen und ungleiche Entwicklung

Karen Imhof, Johannes Jäger
Globale Geldordnungen und Entwicklungsprozesse in Zentrum und Peripherie

Karin Küblböck, Cornelia Staritz
Internationale Verschuldung und (Unter-)Entwicklung

Özlem Onaran
Die Auswirkung von neoliberaler Globalisierung und von Krisen auf die Lohnquote in Entwicklungsländern

Andrea Komlosy
Arbeitsbeziehungen in der globalen Wirtschaft: Das Zusammenspiel

Andreas Novy
Regionalökonomische Aspekte wirtschaftlicher Entwicklung

Dieter Boris
Staaten in der Peripherie - Das Beispiel Lateinamerika

Ulrich Brand
Die Internationalisierung des Staates

Joachim Becker
Variationen staatssozialistischer Entwicklung


HerausgeberInnen

Joachim Becker ist ao. Professor am Institut für Außenwirtschaft und Entwicklung der Wirtschaftsuniversität Wien und war im Wintersemester 2006/07 Gastprofessor im Projekt Internationale Entwicklung der Universität Wien.

Karen Imhof ist Historikern und Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Global Financial Governance" gefördert vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank sowie Lektorin am Projekt Internationale Entwicklung an der Universität Wien.

Johannes Jäger leitet den Fachbereich Volkswirtschaft an der Fachhochschule des bfi Wien und ist Lehrbeauftragter im Rahmen des Projektes Internationale Entwicklung an der Universität Wien.

Cornelia Staritz ist Ökonomin und zurzeit im Rahmen eines Ph.D. an der New School for Social Research in New York sowie Lektorin am Projekt Internationale Entwicklung an der Universität Wien.

Kontakt
Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik
an den österreichischen Universitäten
Sensengasse 3
1090 Wien, Österreich

T +43 1 317 40 17
E office@mattersburgerkreis.at
Abonnieren Sie unseren Newsletter
© 2015 Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik an den österreichischen Universitäten | Impressum
Darstellung:
http://mattersburgerkreis.vivolum.net/