Samstag 21. Oktober 2017
Ökonomie der internationalen Entwicklung. Eine kritische Einführung in die Volkswirtschaftslehre.
Johannes Jäger, Elisabeth Springler (Hg.)

Ökonomie der internationalen Entwicklung. Eine kritische Einführung in die Volkswirtschaftslehre.

Wien: Mandelbaum 2012, 384 Seiten, ISBN: 978-3-85476-386-4
Band 14


In Zeiten der Globalisierung liegt es nahe, Ökonomie vor allem in ihrer internationalen Dimension zu betrachten. Die AutorInnen dieses Bandes zeigen unterschiedliche theoretische Sichtweisen auf zentrale wirtschaftliche Zusammenhänge. Damit legen sie die Grundlage für ein differenziertes Verständnis von Ökonomie und wirtschaftspolitischen Debatten. Volkswirtschaftliche Kernthemen wie Staat, Wachstum, Verteilung und Geld werden jeweils aus den Blickwinkeln der Neoklassik, des Keynesianismus und der Politischen Ökonomie – und damit in einer „multiparadigmatischen“ Zugangsweise – erklärt. Die damit verbundenen neuen Erkenntnisse werden systematisch und in verständlicher Sprache dargestellt und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der/die interessierte LeserIn erhält dadurch die Möglichkeit, sich einen aktuellen Überblick über die Ökonomie der internationalen Entwicklung zu verschaffen.

 

Band kaufen

 

Inhalt

 

 TEIL 1 GRUNDLEGUNGEN

1. Zugänge zum ökonomischen Denken

2. Die zentralen Paradigmen im Überblick
2.1 Neoklassik
2.2 Keynesianismus
2.3 Politische Ökonomie
Vertiefung: Gender und feministische Ökonomie (Karin Schönpflug)
Vertiefung: Formen der Arbeitsorganisation (Markus Auinger)

TEIL 2 ZENTRALE ÖKONOMISCHE THEMENFELDER

3. Staat, Gesellschaft und Wirtschaft
3.1 Neoklassik
3.2 Keynesianismus
3.3 Politische Ökonomie
Vertiefung: Europäische Integration und Staatlichkeit (Hans-Jürgen Bieling)

4. Wachstum, Entwicklung und Krise
4.1 Neoklassik
4.2 Keynesianismus
4.3 Politische Ökonomie
Vertiefung: Ökonomischer Wohlstand und seine Messung (Wolfgang Fellner)
Vertiefung: Ressourcenpolitik (Ulrich Brand)
Vertiefung: Klimawandel (Markus Wissen)

5. Ungleichheit und Verteilung
5.1 Neoklassik
5.2 Keynesianismus
5.3 Politische Ökonomie
Vertiefung: Entwicklung von Ungleichheit und Verteilungspolitik (Martin Schürz)
Vertiefung: Agrarpolitik am Beispiel des Hungers (Franziskus Forster, Lukas Baar)

6. Geld und das Finanzsystem
6.1 Neoklassik
6.2 Keynesianismus
6.3 Politische Ökonomie
Vertiefung: Die Finanzkrise von 2007 bis 2009 (Christoph Scherrer)

7. Die Geographie globaler Ökonomie
7.1 Neoklassik
7.2 Keynesianismus
7.3 Politische Ökonomie
Vertiefung: Arbeitsrechte, Handel und Entwicklung (Christoph Scherrer)
Vertiefung: Der Aufstieg der BRIC-Staaten im Weltsystem (Stefan Schmalz)

 

 

HerausgeberInnen

Johannes Jäger ist Fachhochschulprofessor für Volkswirtschaftslehre und Fachbereichsleiter an der FH des bfi Wien. Arbeitsschwerpunkte: Politische Ökonomie der Finanzmärkte und Internationale Entwicklung.

Elisabeth Springler ist Studiengangsleiterin an der FH des bfi Wien und Fachbereichsleiterin für Volkswirtschaftslehre. Arbeitsschwerpunkte: Geldtheorie und Europäische Wirtschaft.

Kontakt
Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik
an den österreichischen Universitäten
Sensengasse 3
1090 Wien, Österreich

T +43 1 317 40 17
E office@mattersburgerkreis.at
Abonnieren Sie unseren Newsletter
© 2015 Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik an den österreichischen Universitäten | Impressum
Darstellung:
http://www.mattersburgerkreis.at/