Dienstag 22. August 2017
Bauxitabbau in Sangaredi (Guinea)
Karin Fischer, Johannes Jäger, Lukas Schmidt (Hg.)

Rohstoffe und Entwicklung. Aktuelle Auseinandersetzungen im historischen Kontext

Rohstoffe sind knapp und umkämpft. Ihre Verfügbarkeit prägt Entwicklungsprozesse und Lebensweisen in Nord und Süd. Ihr Preis ist heftigen Schwankungen unterworfen. In den letzten Jahren erlebten wir einen ausgeprägten Boom vieler Rohstoffe auf den eine tiefe Krise folgte. 

Der vorliegende Band zeigt wirtschaftliche, politische und ökologische Zusammenhänge von Rohstoffausbeutung und -verbrauch auf und stellt diese in einen global-historischen Kontext. AutorInnen aus unterschiedlichen Disziplinen gehen den Ursachen von Rohstoffboom und Krise auf den Grund und beleuchten deren Auswirkungen am Beispiel von Ländern und Regionen. Sie analysieren die Strategien unterschiedlicher Akteure auf nationaler und internationaler Ebene und beschreiben Konflikte um Rohstoffe in lokalen Kontexten. 

Der Band gibt Einblick in historische, entwicklungstheoretische und entwicklungspolitische Zugänge zu Rohstoffpolitik und stellt die Frage nach möglichen Alternativen zu einer ressourcenintensiven Entwicklungsweise.

 

 

Band kaufen

Volume XXIV • Issue 3 • 2008

Wachstum – Umwelt – Entwicklung

Entwicklungsprozesse stoßen an ökologische Grenzen. Dieser Umstand ist keineswegs neu, durch die öffentlichen Debatten über Klimawandel aber omnipräsent geworden. Gefragt wird in dieser Ausgabe des JEP daher, ob ökologische Nachhaltigkeit und ökonomisches Wachstum einander ausschließende Zielperspektiven einer menschengerechten Entwicklung sind und auf welchem Entwicklungspfad wir uns eigentlich befinden. Eine adäquate Analyse dieser Frage muss zweifellos vielstimmig sein und theoretische wie praktische Zugänge vereinen. Dieses Heft wird daher Perspektiven verschiedener Wissenschaftsdisziplinen in Dialog zueinander bringen, um die vielfältigen Wechselwirkungen zu verdeutlichen.

Volume XXI • Issue 2 • 2005

Alternative Entwicklungen in Lateinamerika

Diese Ausgabe geht dem Veränderungspotential von sozialen Kämpfen und Bewegungen in ihren konkreten Kontexten nach. Den Hintergrund der Analyse bilden da bei eine Reihe von Krisenerscheinungen und Protestartikulationen, die in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit auf Lateinamerika gezogen haben.
Anhand so unterschiedlicher Bereiche wie der Rolle von alternativen Medien, den Experimenten mit alternativem Wirtschaften, den Erfahrungen mit einem alternativen Staatsprojekt in Venezuela sowie Ressourcenkonflikten wird die Dynamik spezifischer Kämpfe und deren Bedeutung für emanzipatorische Entwicklungen und Veränderungen untersucht.

Kontakt
Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik
an den österreichischen Universitäten
Sensengasse 3
1090 Wien, Österreich

T +43 1 317 40 17
E office@mattersburgerkreis.at
Abonnieren Sie unseren Newsletter
© 2015 Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik an den österreichischen Universitäten | Impressum
Darstellung:
http://www.mattersburgerkreis.at/