Sonntag 18. November 2018
Volume XXXIV • Issue 2 • 2018

Fußball und ungleiche Entwicklung

Schwerpunktredaktion: Lukas Schmidt, Clemens Pfeffer, Eric Burton

 

Fußball ist mehr als nur ein Spiel. Er verbindet Menschen in einem globalen Spektakel und wird zum Schauplatz nationaler Inszenierung. Er verspricht sozialen Aufstieg und verheißt ein friedliches Zusammenkommen von Menschen unterschiedlicher sozialer und regionaler Herkunft. Vor allem aber ist Fußball von jenen Strukturen und Dynamiken durchdrungen, die die internationale Entwicklung maßgeblich beeinflussen: Zentrum-Peripherie-Konstellationen lassen sich hier ebenso konstatieren wie die Reproduktion von hegemonialen Geschlechterrollen, von Ausbeutungsverhältnissen und Rassismus.
Die vorliegende Ausgabe nimmt die Fußball-Weltmeisterschaft der Männer 2018 zum Anlass, um den vielschichtigen Dimensionen globaler sozialer Ungleichheit nachzugehen, in die der Fußball eingebettet ist.

 

Beiträge:

 

Clemens Pfeffer, Lukas Schmidt, Eric Burton
Ein globaler Sport: Fußball und ungleiche Entwicklung

Julia Glathe, Mihai Varga
Far-Right Fan Culture in Russia: The Politicisation of Football Hooligans on Russian Social Media

Bernadette Goldberger
Fußball, ‚Argentinität‘ und Kirchnerismus. Symbolische Inszenierungen im kirchneristischen Mediendiskurs zur Fußballweltmeisterschaft 2010

Lukas Geck, Maria Kanitz
Fußball als Medium zur (Des-)Integration: Die Berücksichtigung von Geschlecht in Willkommensinitiativen

Kurt Wachter
Understanding North-South Relations in Sport for Development: The Case of the Mathare Youth Sports Association

Philipp Trojer
Im Käfig, aber trotzdem frei (Essay)

 

 

Kontakt
Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik
an den österreichischen Universitäten
Sensengasse 3
1090 Wien, Österreich

T +43 1 317 40 17
E office@mattersburgerkreis.at
Abonnieren Sie unseren Newsletter
© 2015 Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik an den österreichischen Universitäten | Impressum
Darstellung:
http://www.mattersburgerkreis.at/