Entwicklungszusammenarbeit. Akteure, Handlungsmuster und Interessen

Entwicklungszusammenarbeit. Akteure, Handlungsmuster und Interessen.

Wien: Mandelbaum 2006, 220 Seiten, ISBN 3-85476-169-4
Band 7

 

Entwicklungszusammenarbeit ist ein komplexer Bereich, gestaltet von unterschiedlich mächtigen Akteuren. Dabei wird die ungleiche Verteilung finanzieller Mittel, technologischer Kompetenz, gesellschaftlichen Wissens und politischer Macht deutlich. Auch die Begriffe "Partnerschaft", "Empowerment" oder "Nachhaltigkeit" im Entwicklungsdiskurs täuschen nicht darüber hinweg, dass ein halbes Jahrhundert moderner Entwicklungsarbeit die Distanz zwischen "Gebern" und "Begünstigten" nicht verringert hat. Die Autorinnen und Autoren beschreiben die aktuellen Gegebenheiten und weisen auf die Herausbildung, den Charakter und die Folgen der immanenten Asymmetrie hin, die die bilaterale wie multinationale Entwicklungszusammenarbeit seit den Anfängen prägt. Im Zentrum stehen die Werkzeuge und Konzepte der Entwicklungszusammenarbeit, die Rollen der verschiedenen Akteure, der geschichtliche Wandel von Beziehungen und handlungsleitenden Vorstellungen sowie die Erfahrung von Macht und Ohnmacht im Umgang mit "Anderen".

 

 

Band kaufen

 

Inhalt

 

Bea de Abreu Fialho Gomes, Irmi Maral-Hanak, Walter Schicho
Vorwort

Bea de Abreu Fialho Gomes
Geber-Empfänger-Beziehungen: Partnerschaften und Hierarchien

Gerald Hödl
In der Endlosschleife. Leitmotive der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit

Walter Schicho, Barbara Nöst
Entwicklungsdiskurs und Praxis der EZA: Konzepte, Akteure und Widersprüche

Irmi Maral-Hanak
Gender Mainstreaming in der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit - zur Etablierung frauenpolitischer Planungsinstrumente in Geberorganisationen

Barbara Nöst
Entwicklungszusammenarbeit mit oder gegen den Staat - Partnerschaften mit leistungsschwachen und fragilen Staaten

Irmi Maral-Hanak
Entwicklung kommunizieren: Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit

Anton Mair
Grundlagen und Funktionsweise der österreichischen Ost- und Entwicklungszusammenarbeit

Richard Gerster
Die öffentliche Ostförderung Österreichs

Franz Nuscheler
Deutsche Entwicklungspolitik. Interessengeleitete Kontinuitäten und Veränderungen

Margit Laimer
Die dezentrale Entwicklungszusammenarbeit in Italien

Silvia Michal-Misak
Die Europäische Union als Akteurin der Entwicklungszusammenarbeit

Michael Obrovsky
"Von der Solidarität zur professionell verwalteten Wohltätigkeit": Entwicklungspolitische NGOs in Österreich auf Identitätssuche

Georg Grünberg
Zentralamerika als Empfängerregion: Armutsbekämpfung und Erhaltung der Umwelt


HerausgeberInnen

Bea de Abreu Fialho Gomes ist Afrikanistin und arbeitet als Lektorin am Projekt Internationale Entwicklung sowie am Institut für Afrikanistik der Universität Wien.

Irmi Maral-Hanak ist Afrikanistin und lehrt am Institut für Afrikanistik sowie im Rahmen des Projekts Internationale Entwicklung an der Universität Wien.

Walter Schicho (Afrikanist), ist Professor am Institut für Afrikanistik und Leiter des Projekts Internationale Entwicklung der Universität Wien sowie Mitglied des Beirats für Entwicklungspolitik des österreichischen Außenministeriums.

Contact
Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik
an den österreichischen Universitäten
Sensengasse 3
1090 Vienna, Austria

T +43 1 317 40 17
E office@mattersburgerkreis.at
Subscribe to our Newsletter
© 2015 Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik an den österreichischen Universitäten | Impressum
Display: